beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Rubrik dichten

Tod der Liebe

Von Britta Erlemann

Tötet die Liebe ab
Köpft sie
Und reißt Ihr das Herz heraus
Und Ihr werdet sehen,
sie ist beständig
mal groß
mal klein
doch immer da.

Tötet die Liebe ab
Zerstecht die Romantikblase darum
Entgrenzt sie von der Zweierbeziehung
Auf alle Menschen,
die Euch am Herzen liegen.
Und liebt Euch selbst.
Denn Liebe ist alltäglich
Und spielt in jeder nahen Beziehung
Eine Rolle.
Vielleicht auch im Augenblick
Zu entfernteren Menschen.

Tötet die Liebe ab
Und begrabt sie auf dem Friedhof
Der Vergangenheiten.
Doch sie wird wieder aufstehen
In irgendeiner Form
Die ewige Flamme im Innern
Sie brennt
Über den Tod hinaus
Irgendwo
Immer

Autorin: Britta Erlemann
Redakteurin: Antje Schrupp
Eingestellt am: 22.07.2010

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Annegret sagt:

    Ich habe erst heute das Gedicht entdeckt.Es hat mir sehr gut gefallen.

    Nachdenkliche Grüße

    Annegret

Weiterdenken