beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Rubrik Termine

Laut, stark und erfolgreich

Von Juliane Brumberg

Die Geschichte der Frauenbewegung zwischen Ansprüchen und Widersprüchen

100 Jahre Internationaler Frauentag

Im Jahr 1911 wurde erstmals auch in Deutschland ein Frauentag ausgerufen – ein internationales und revolutionäres Unterfangen! Die politischen Aktivistinnen der Ersten Frauenbewegung, bürgerliche Damen ebenso wie Sozialistinnen, traten mit viel Einfallsreichtum an die Öffentlichkeit und forderten mit Nachdruck Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für Frauen sowie das politische Wahlrecht – im Deutschen Reich wie auch in unserer Region. Ihre Mittel waren Protest, Petitionen und viel Eigeninitiative, ihre Kämpfe hart und die Themen brisant. Das 20. Jahrhundert steht in der Geschichte der Menschheit für einzigartige Entwicklungen bei der politischen Gleichstellung von Frauen und Männern. Ein Blick zurück macht den rasanten Fortschritt in der Frauenpolitik der letzten 100 Jahre deutlich und zeigt auf: Weitermachen ist unerlässlich! Anschließend ist Zeit für Diskussion, Gespräche und Stärkung bei Getränken.  

Festvortrag mit Nadja Bennewitz M.A., Historikerin

Frauenlieder mit Atischeh Hannah Braun und Ulrike Koch


Donnerstag, 3. März 2010, 19.30 Uhr

Kunsthaus in der Reitbahn, Ansbach

Es laden ein:

Gleichstellungsstelle der Stadt Ansbach und Frauenring Ansbach

www.deutscher-frauenring.de/organisation/landesverbaende-ortsringe/bayern/ansbach

Autorin: Juliane Brumberg
Eingestellt am: 15.02.2011
:

Weiterdenken