beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Rubrik hervorbringen

„Macht und Politik sind nicht dasselbe“

Von Antje Schrupp

Ist die Politik so lächerlich und kraftlos, wie sie heute vielen erscheint? Der Feminismus, so die Philosophinnen von Diotima in Verona, hat eigentlich längst eine andere Bedeutung von Politik ans Licht gebracht. Der wichtigste Punkt dabei ist, sie nicht mehr mit Macht zu verwechseln. „Macht und Politik sind nicht dasselbe“, ihr neuestes Buch, ist jetzt auf Deutsch erschienen.

Bereits vor zwei Jahren hatte Dorothee Markert hier im Forum darauf hingewiesen, dass seit den letzten Übersetzungen zahlreiche neue Bücher und Texte aus dem Umfeld der Philosophinnengemeinschaft in Verona erschienen sind und bedauert, dass deutsche Übersetzungen so schwer zu finanzieren sind. Schon damals war sie der Ansicht, dass die Übersetzung von „Macht und Politik sind nicht dasselbe“ am dringendsten wäre, weil die Verwechslung von beidem auch in Deutschland verbreitet ist und die Politik daraus als etwas Ohnmächtiges und Lächerliches hervorgeht.

Ein halbes Jahr später kamen zwei Frauen der Erika Wisselinck-Nachlassstiftung, Brigitte Adler und Ulrike Bauer, bei einem Bootsausflug auf dem Staffelsee auf die Idee, die Übersetzung und Herausgabe dieses Buches zu finanzieren. Sie beauftragten Dorothee Markert und Antje Schrupp mit der Übersetzung, als Verlegerin konnte wieder Ulrike Helmer gewonnen werden, die in ihrem Verlag bereits die ersten beiden, 1999 erschienen Sammelbände von Diotima herausgebracht hat.

Das Buch hat 195 Seiten und kostet 19,95 Euro.

 

Autorin: Antje Schrupp
Redakteurin: Antje Schrupp
Eingestellt am: 10.06.2012
:

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Cornelia Weber sagt:

    Liebe Antje, von Ursula Knecht hab ich den Wink bekommen,Weiterdenken zu bestellen. Ich finde Deine Beiträge immer wieder inspirierend…………und hoffe jetzt, da ich pensioniert bin (seit ende Januar 12) mich vermehrt kundig machen zu können. Zur Zeit widme ich mich mehr dem Labyrinth in Zürich. Dieser Ort und auch die Hüterinnen sind mir wichtig. Da proben wir immer wieder NEUES LEBEN. Nächste Woche fahren wir zum L-Kongress nach Hofkirchen bei Linz. Freue mich sehr darauf.
    mit liebem Gruss
    Cornelia W (ich hab Dich beim Hanna Arendt-Seminar in D kennengelernt)

Verweise auf diesen Beitrag

Weiterdenken