beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Blitzlicht

  • Ihr müsst draußen bleiben. Eine Verteidigung der Ächtung?

      Manchmal wünsche ich mir Mobbing. Also: Die kollektive Ächtung und gemeinschaftliche geäußerte Verachtung für bestimmte Verhaltensweisen. Statt dass immer entweder nach „schärferen Gesetzen“ gerufen wird oder verständnisvoll Begründungen für Fehlverhalten entworfen werden, die die Täterinnen zu Opfern machen. Zum Beispiel wenn ich lese, dass nach dem Brandanschlag von Salzhemmendorf, bei dem ein Kind nur […]

  • Zum 10-jährigen Jubiläum von bzw-weiterdenken gibt es wieder eine Tagung

    Rückblick zur bzw-weiterdenken-Tagung am 28.02.2015 und Ausblick auf die Tagung zum 10-jährigen Jubiläum am 21.01.2017

  • Nicht alles lässt sich lehren

    Vor kurzem ist im Christel Göttert Verlag ein Buch mit autobiografisch gefärbten Gesprächen von Luisa Muraro erschienen. Unter dem Titel „Nicht alles lässt sich lehren“ spricht sie mit einem ihrer Schüler, Riccardo Fanciullacci, über ihre Philosophie und ihr Leben.

  • #ausnahmslos

    Ein Bündnis von Feministinnen hat am Wochenende einen Aufruf verfasst, um gegen die Vereinnahmung feministischer Argumente für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu protestieren.

  • Kleiner Jahresrückblick

    Jahreswechsel sind ein Anlass, um Bilanz zu ziehen, und so haben auch wir mal einen Blick in unsere Blogstatistik geworfen.

  • Gendergerecht schenken?

    Müssen Mädchen andere Geschenke bekommen als Buben? Juliane Brumberg hat ein paar Gedanken zu Rollenbildern und Gendermarketing aufgeschrieben

  • Ängste und Dramatisierungen zum Flüchtlingsthema, auch von Feministinnen

    Ein Kommentar zu zwei sorgenvollen Äußerungen von Feministinnen über den Zuzug vieler junger geflüchteter Männer aus Ländern ohne Gleichberechtigung der Geschlechter

  • Was will die Kanzlerin wirklich?

    Die Flüchtlingsfrage ist Anlass, darüber nachzudenken, wofür die Bundeskanzlerin ihre Macht einsetzen will.

  • Zurückblicken

    Jeden Tag werden zurzeit in Deutschland rassistische Anschläge verübt. Neben konkreter Hilfe ist es nun auch wichtig, sich über die kulturellen Strukturen und symbolischen Ordnungen Gedanken zu machen, die ein gutes Zusammenleben im öffentlichen Raum behindern.

  • Verbrauchte Worte?

    Juliane Brumberg missfällt das Motto „Gutes Leben in Deutschland“ für eine PR-Kampagne der Bundesregierung.

  • So macht das Genderthema Spaß

    Witzig und innovativ findet Juliane Brumberg die Video-Kolumne „Tariks Genderkrise“, deren Ziel es ist, für die Geschlechterhierarchien zu sensibilisieren.

  • Die Geschlechterdifferenz gibt es!

    Sie zwingen uns, eine offensichtliche Tatsache wieder hervorzuheben: Die Geschlechterdifferenz gibt es! Ein Blitzlicht von Luisa Muraro.

  • Teresa de Avila above Todoque

    Verena Lettmayer malte Personen, die sie im Jahr 2014 beeindruckt haben, vor Landschaften in La Palma. Darunter auch Teresa von Avila, der wir momentan eine Serie zum 500. Geburtstag widmen.

  • Lauter Männer und Arendt

    Offensichtlich werden an den politikwissenschaftlichen Fakultäten nach wie vor die immerselben Ideen der immerselben Männer hin und her gewälzt…

  • Blick nach vorne – und zurück

    Erwartungen und Rückblick liegen zum Jahreswechsel in der Luft. Fangen wir an mit dem, was kommt: Gleich im Februar veranstaltet beziehungsweise-weiterdenken eine kleine Tagung. Unter dem Motto „Sich verständlich machen?“  laden wir von der Redaktion nach Frankfurt ins Evangelische Frauenbegegnungszentrum ein, und zwar am Samstag, den 28. Februar 2015. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit […]

  • Sich verständlich machen?

    Eine Tagungvon www.bzw-weiterdenken.de Viele kennen wohl solche Situationen: Du sitzt in einem Vortrag oder schaust einen Film und nimmst etwas wahr, aber alle anderen sehen es nicht und reagieren vollkommen anders. Oder du sagst etwas, das dir sonnenklar zu sein scheint, aber niemand versteht, was du meinst. Dieses Gefühl, fremd zu sein, kann überall aufkommen: […]

  • AUSGEBLENDET!? – EINBLENDEN!

    Momentan füllen Dokumentationen, Spielfilme und Texte zum Mauerfall vor 25 Jahren die Medienkanäle, darunter u.a. auch eine Folge der von Stefan Aust und Claus Richter gedrehten Doku „Zwischen Mauerbau und Mauerfall“, die im ZDF gezeigt wurde. Aust und Richter wollten in dieser Folge offenbar ein Panorama der Gesellschaft und der politisch Handelnden in den 60er […]

  • „Sich verständlich machen?“

    Die Redaktion von „Beziehungsweise Weiterdenken“ lädt Leserinnen und Autorinnen zu einer Tagung ein. Am 28. Februar 2015 wollen wir uns in Frankfurt über die die Möglichkeiten und Schwierigkeiten austauschen, ein postpatriarchales, feministisches Denken der Geschlechterdifferenz in anderen „Szenen“ und Kontexten zu vermitteln.

  • Ein toller Einfall – zur Nachahmung empfohlen

    Eine unserer Patinnen hatte den schönen Einfall, durch eine Spende an bzw-weiterdenken ihr schlechtes Gewissen loszuwerden

  • Wer Arbeit hat, hat oft zu viel davon

    Alle freuen sich auf freie Zeit am Wochenende, viele stöhnen, wenn sie am Montag wieder zur Arbeit müssen. Wenn man nachfragt, macht den meisten Menschen ihr Beruf  Spaß, sie gehen gerne zur Arbeit. Trotzdem unterteilen sie zwischen „guter“ Freizeit und „unangenehmer“ Arbeitszeit. Warum eigentlich? Ein „zuviel“ an Arbeitszeit könnte der Grund sein? Vollzeit-Berufstätige kommen während […]

‹ ältere Beiträge neuere Beiträge ›