beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Dagmar Margotsdotter-Fricke

geb. 1959, Mutter dreier Söhne, ist als Krankenschwester und Sozialpädagogin von Frauenschicksalen bewegt. Zur Zeit lehrt und lernt sie an der Akademie ALMA MATER und arbeitet an einer matriarchalen Sicht auf die Welt. So hat sie in Ottensen die Oase „Matria“ eingerichtet, in der sie unterschiedliche Seminare anbietet.

Veröffentlichungen

  • Margotsdotter-Fricke, Dagmar: Die gute Mär. Mutterkunde in Märchen, Rüsselsheim 2008.
  • Margotsdotter-Fricke, Dagmar: Menstruation – von der Ohnmacht zur Macht, Rüsselsheim 2004.
  • Margotsdotter-Fricke, Dagmar: Die Zauberhaft. Von sexualisierter Gewalt im Märchen und wie betroffene Prinzessinnen dennoch Königinnen werden können, Rüsselsheim 2006. (Auch als Hörbuch: 2 CDs, 140 Min., gelesen von Michelle Laise Steiner, Regie: Uscha Madeisky, 2009, ISBN: 978-3-939623-20-5)

Mehr Informationen

Artikel auf bzw