beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Michaela Moser

Michaela MoserMichaela Moser ist Sozialexpertin, feministische Ethikerin und PR-Beraterin, ist Dozentin an der FH für Soziale Arbeit in St. Pölten. Als langjährige Aktivistin der österreichischen Armutskonferenz war sie von 2006-2012 Vizepräsidentin des European Anti Poverty Networks. Wenn sie nicht gerade auf Reisen ist, lebt sie meistens in Wien.

Bücher

„Welt gestalten im ausgehenden Patriarchat“ (Hg., mit Ina Praetorius), Ulrike Helmer-Verlag, Königstein 2003, „Frauen bewegen Europa. Die erste europäische Frauensynode“ (Hg., mit Gertraud Ladner), Thaur 1997.

Weitere Publikationen

„Frauen sind reich. Feministisch-ethische Anfragen zur Rede von Frauen, Armut und Reichtum“, in: K. Heitzmann/A. Schmidt (Hg.): Frauenarmut (Frankfurt a. M. u.a. 2001), „Von der Notwendigkeit bewusster Dissidenz. Plädoyer gegen eine Unterwerfungsgesten verlangende Integration und für ein unanständiges, dissidentes und ex-zentrisches Handeln“,in: Leben am Rande. Soziale Ausgrenzung ? Welche Integration, ksoe Dossier 09/2000, „Blickwechsel oder: Eine zweite Kopernikanische Wende“: Die Care-Perspektive als Alternative, in: K. Heitzmann/A. Schmidt (Hg.): Wege aus der Frauenarmut, (Frankfurt a. M. u.a. 2004).

Mehr Informationen

Artikel auf bzw