beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

denken

  • DER HERD

    Die erste Folge aus der Serie “Küchengeschichte(n) – wie Haushaltsgeräte die Care-Arbeit veränderten und verändern” gilt dem HERD. Jutta Pivecka ist gespannt auf die Erfahrungen und Überlegungen der Leserinnen.

  • Pandemische Familien – Das bleibt unter uns

    Silke Kirch denkt darüber nach, wie die Erfahrungen in der Pandemie unsere Beziehungen und unsere Wahrnehmung von Gemeinschaft verändern – in der Familie und in anderen Verhältnissen unterschiedlicher Nähe und Stabilität

  • Kapitel 13: Sinnvolle Arbeit, gelingende Beziehungen: Orientierungen von Frauen in der Erwerbsarbeit

    Zum 20. Jubiläum der Flugschrift „Liebe zur Freiheit, Hunger nach Sinn. veröffentlichen wir sie hier im Forum auch erstmals online Dies ist das 13. Kapitel: Erwerbsarbeit.

  • Vorsorge: zwei Seelen ach! in meiner Brust

    Welche Vorsorge ist die klimarealistischste für ein gutes Leben im Alter in etwa 30 Jahren? Für Anne Newball Duke gibt es zwei mögliche Biegungen des Flusses.

  • Arbeit am Weltinnenraum

    Anne Lehnert stellt Eva von Redeckers Buch “Revolution für das Leben” vor und findet zahlreiche Parallelen zum “ABC des guten Lebens”.

  • Gedanken über das Patriarchat

    Ausgehend von einem Buch über Patriarchatskritik hat Monika Krampl ihre Gedanken zu diesem Begriff aufgeschrieben.

  • Plädoyer gegen das Unpolitischsein

    Viele sind der Meinung, Unpolitischsein sei okay und der Rückzug ins Private eine akzeptable Option. Anne Newball Duke entgegnet all jenen: Nein. Neinneinnein und nochmals nein. Und überlegt, wie der Auszug aus dem unpolitischen Happyland gelingen könnte.

  • Stadt, Land, Krise – ein Podcast über Feminismus

    Barbara Streidl und Laura Freisberg sprechen in ihrem Podcast mit vielen unterschiedlichen Frauen über ein breites Spektrum an Themen.

  • Der Kopf muss an den Körper ran (und in ein unbequemes Bett?)

    Was ist der Unterschied zwischen “Belege”-wissen und “echtem” Wissen (Audre Lorde), wo haben sie jeweils ihren Sitz im Körper, und welches von beiden ist das Klimakrisenwissen? Was kann daraus für die politische Aktivierung von Menschen und die Klimabewegung geschlussfolgert werden?

  • Aus der Zeit gefallen (7) – Von Klassen, Generationen und anderen Frauen

    In der siebten Folge (Mai 2021) sprechen wir auf Einladung von Maria Coors über die Bücher “Bodentiefe Fenster” (2016) und “Schäfchen im Trockenen” (2019).

  • Die Politik der Frauen ist Politik

    Es ist falsch, die Politik der Frauen als etwas Partikulares zu verstehen, schreibt Lia Cigarini vom Mailänder Frauenbuchladen. Es kommt darauf an, sie auch Männern zu vermitteln.

  • Wie die Denkumenta 2019 mein Politischsein beeinflusst hat

    Was hatten die Erfahrungen und Erlebnisse der Denkumenta 2019 mit den Veränderungen meiner Form des Politischseins zu tun? Eine wichtige Ergänzung zu dem im Dezember erschienenen Artikel über mein “politisches Erwachen”.

  • Unsere Gegenwartsinsel finden – Marlen Haushofers “Die Wand” – neu gelesen

    Das Doppeljubiläum der großen Marlen Haushofer im vergangenen Jahr verging, ohne dass ihr Werk die Würdigung erhielt, die es verdient. Doch auch eine neue Generation zeigt sich berührt durch Haushofers Roman “Die Wand”. Malaz Naileh liest den Klassiker auf ihre eigene Weise.

  • Übergänge

    In der fünften Folge (Februar 2021) sprechen wir auf Einladung von Anne Newball Duke über “Die Memoiren eine Überlebenden”(1974, übersetzt 1979) von Doris Lessing und (schleichende) Übergänge und Veränderungen von Gesellschaftszuständen und was das mit uns macht.

  • Vorsicht Werte!

    Urszula Kiezun setzt sich vor dem Hintergrund neuer Management-Trends mit einer schwierigen Lehre aus der philosophischen Wertetheorie auseinander

  • Der Sprung / Salto della specie

    Sind Frauen die Verliererinnen der Corona-Krise? Nein, sie sind Protagonistinnen eines Zivilisationssprungs! Dieser Text erschien im Mai 2020 aus Anlass der Covid-Pandemie. Einige der Unterzeichnerinnen sind dem Mailänder Frauenbuchladen oder der Philosophinnengruppe Diotima in Verona verbunden.

  • Aus der Zeit gefallen (4) – Wir sprechen über “Schlafen werden wir später” von Zsuzsa Bánk

    Mit Blick auf den Roman „Schlafen werden wir später“ von Zsuzsa Bánk sprachen wir über Freundinnenschaft.

  • Klimagerechtigkeit ist feministisch!

    Cornelia Roth findet ökofeministische Zugänge zum Thema Klimagerechtigkeit und übersetzt sie für alle Feministinnen (auch ohne bunte Röcke)

  • Schwangerwerdenkönnen und Geschlechtlichkeit

    Caroline Krüger befragte Antje Schrupp zum Verhältnis von reproduktiver Differenz und Geschlechterdifferenz.

  • Was Sicherheit gibt, und einige offene Fragen

    Wir leben in Zeiten, in denen viele Menschen Unsicherheit spüren. Anja Boltin geht der Frage nach, was Menschen Sicherheit gibt, und wodurch Unsicherheit entsteht.

‹ ältere Beiträge neuere Beiträge ›