beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Rubrik hervorbringen, Termine

Anmeldung für die Denkumenta 2024 jetzt möglich

Von Caroline Krüger, Andrea Trenkwalder-Egger

Liebe Menschen mit Lust am gemeinsamen feministisch-politischen Denken,

im August 2024 ist es wieder soweit! Vom 22. bis 25. August findet die dritte Denkumenta in St. Arbogast / Vorarlberg statt – eine viertägige feministische Konferenz, die Raum für offene Diskussionen über ein gutes Leben bietet. Wir knüpfen dabei an unser Denken des “ABC des Guten Lebens” an.

Das Thema der diesjährigen Konferenz ist höchst aktuell: “Unklar! Die Sehnsucht nach Eindeutigkeit und das Ringen mit der Unklarheit.”

Wir alle leben in einer Welt, die oft unklar und uneindeutig ist. Entscheidungen müssen getroffen werden, obwohl volle Klarheit fehlt. Klarheit und Eindeutigkeit werden häufig vorgegeben oder vorgetäuscht, was zu mühseligen Diskussionen führen kann. Unser Ziel ist es, einen Raum zu schaffen, in dem wir ein konstruktives Ringen mit den “Unklarheiten” erproben können – ein feministisches Ringen um Klarheit und einen wohlwollenden Umgang mit dem Unklaren.

Wir suchen Alternativen zur Gleichgültigkeit und Eindeutigkeit. Vielmehr möchten wir Raum für ein “Sowohl als auch” (https://abcdesgutenlebens.wordpress.com/category/sowohl-als-auch/) schaffen. Wie kann das Ringen um Wahrheit gelingen, ohne Verlierer:innen zu schaffen? Wie können wir den Fokus vom Rechthaben auf echte Gespräche lenken und gemeinsam Erkenntnisse gewinnen?

Unsere Vision ist es, herkömmliche Praktiken eines hierarchischen Abklärens zu überwinden und Platz zu machen für differenzierte Sichtweisen.

Die Denkumenta soll ein Ort des Austauschs sein, wo Differenzen (https://abcdesgutenlebens.wordpress.com/category/differenz/)  und Konflikte (https://abcdesgutenlebens.wordpress.com/category/konflikt/) nicht als Störung betrachtet werden, sondern als Ausgangspunkt für Erkenntnisse und Inspirationen.

Die Konferenz ist offen für alle Menschen, für die eine feministische Perspektive bedeutungsvoll ist.

Gemeinsam möchten wir Praktiken des Umgangs mit der Unklarheit erforschen – sei es durch Diskussionsrunden, Installationen, Präsentationen, Handarbeiten, Kurzvorträge, Singen, Angebote für Kinder, Körperarbeit, Theater und vieles mehr.

Wir laden euch herzlich ein, an der Denkumenta teilzunehmen. Die Webseite inklusive Anmeldemöglichkeit ist bereits freigeschaltet: https://denkumenta.wordpress.com/. Hier findet ihr auch immer aktuelle Informationen und später auch das Programm.

Bis Ende Februar könnt ihr eigene Beiträge zum Thema “Unklar” einreichen. Eure Beiträge gestalten das Programm der Denkumenta, und wir freuen uns über unterschiedlichste Formen von Inputs, die sich mit dem Thema in Beziehung setzen.

Die Teilnahme kostet je nach Zimmerkategorie zwischen 250 und 460 Euro inklusive Übernachtung, Vollpension und Konferenzteilnahme. Es wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Wenn ihr einen Beitrag zum Programm beisteuern möchtet, sendet eure Ausschreibung bitte bis Ende Februar 2024 an [].

Wir freuen uns darauf, im Sommer in Arbogast altbekannte und neue Gesichter zu treffen. Bei weiteren Fragen könnt ihr euch natürlich auch an uns wenden, gern auch via Mail.

Getrieben von der Sehnsucht nach Klarheit und im Bewusstsein, dass einiges unklar bleiben wird, können wir gemeinsam neue Praktiken der Auseinandersetzung mit der Unklarheit ausprobieren und dabei auch Spass haben:  Unklar, eh klar.

Für die Organisationsgruppe: Andrea Trenkwalder-Egger / Caroline Krüger

Antje Schrupp hat im November bereits einen Artikel zur Denkumenta auf bzw. veröffentlicht, hier:

Datum:
Autorin: Caroline Krüger, Andrea Trenkwalder-Egger
Redakteurin: Anne Newball Duke
Eingestellt am: 22.01.2024
Tags: , ,

Kommentare zu diesem Beitrag

Verweise auf diesen Beitrag

Weiterdenken