beziehungsweise – weiterdenken

Forum für Philosophie und Politik

Blitzlicht

  • Schwierige Themen zwischen den Generationen gab es schon immer, vielleicht sind wir, die Boomer, jetzt mal dran, es besser zu machen?

    Aktuell nehme ich zwei große Generationenkonflikte war. Da ist zum einen das Engagement der jungen Menschen gegen die Klimakatastrophe – völlig zu recht, und zum anderen sind da die jungen queeren Menschen mit und ohne Gebärmutter, die sich und ihre Rechte – ebenfalls völlig zu recht, positionieren wollen.

  • Putin, der Böse

    Warum es so bequem ist, Putin an allem die Schuld zu geben.

  • Ich bin gegen Gewalt, Waffen und Krieg, aber …

    Wie durch Putins Überfall auf die Ukraine ihr Selbstbild als Pazifistin ins Wanken kam, beschreibt Dorothee Markert

  • Abtreibung ist Menschenrecht. Vergewaltigte Frauen aus der Ukraine brauchen JETZT Hilfe!

    Seit es der ukrainischen Armee gelungen ist, die russischen Besatzer aus den Gebieten nördlich von Kiew zu befreien, berichten immer mehr Frauen und Mädchen davon, dass sie von russischen Soldaten vergewaltigt wurden. Die ukrainische Aktivistin Kateryna Cherepakha sprach vor dem UN-Sicherheitsrat von Massenvergewaltigungen, von Töchtern, die vor den Augen der Familie und von Müttern, die […]

  • Das erste Opfer des Krieges ist – der Feminismus?

    Der Krieg in der Ukraine spült auch alte Männlichkeitsbilder nach oben – aber eine feministische Analyse scheint fast schon tabu zu sein.

  • Alles auf einmal

    Manche Themen wirken angesichts eines Krieges klein. Sie deswegen nicht anzugehen, hält die Autorin für falsch.

  • Politik ist keine Bürger*innenbespaßung

    Beim Sprechen über Politik fehlt oft die nötige Achtsamkeit.

  • Beziehungsweise 2022

    Irgendwann während des langen Gesprächs durch den Nieselregen des verspäteten Neujahrsspaziergangs und später in coronabedenklich kuschliger Cafewärme mit Sahnetorte gestern gab meine Freundin das Motto aus, „den eigenen Bechdel-Test zu bestehen.“ Im Klartext: Freundinnengespräche nicht (nur) zu sexuell (ir-)relevanten Typen, sondern v.a. zu den wirklich wichtigen Dingen des Frauenlebens. Ein wohltuender Kontrast zum Neujahrswunsch, den […]

  • Wenn traditionelle Religionen gesellschaftlich immer mehr an Bedeutung verlieren

    Warum vielleicht doch etwas fehlt, wenn Religionen verschwinden

  • KÜCHENGESCHICHTE(N) – Von der Steckdose zum Display

    Ankündigung einer neuen Serie auf bzw-weiterdenken: Wie Haushaltsgeräte die Care-Arbeit verändert haben…und verändern werden „Der Haushalt … ist geeignet als Modell für die ganze Welt, denn wie der Haushalt so ist auch die Welt eine Behausung, die allen Menschen in Geburtlichkeit, Sterblichkeit, Bedürftigkeit und Verletzlichkeit gewisse Grenzen auferlegt und ihnen gleichzeitig eine Fülle von Möglichkeiten […]

  • Leuchten für Fortgeschritte: Neue Internetseite für Frauen ab 47

    „Palais F*luxx – Leuchten für Fortgeschrittene“ ist der Name einer neuen Internetseite, die sich speziell an ältere Frauen (über 47) richtet.

  • Die Qual der Wahl …

    Die Qual der Wahl… Einige feministische Organisationen haben Wahlprüfsteine erstellt und den Parteien zugesandt. Hier nun eine sicherlich nicht vollständige Auswahl, alphabetisch geordnet, um so zum Weiterlesen und Weiterdenken anzuregen.

  • Erspartes Leiden

    Der Autorin fiel Luisa Muraros Text über das Ende des Patriarchats ein, als sie sich über erspartes Leiden freute

  • Das Spiel ist aus

    Fast komme ich mir pietätlos vor, wenn ich hier auch nochmal öffentlich erzähle, warum mir die Fußball-EM der Männer in diesem Jahr gestohlen bleiben kann. Volle Stadien trotz Pandemie, Reisen durch ganz Europa (trotz Pandemie), ein Fußball-Verband, der auf dem widersinnigen Standpunkt beharrt, dass Sport unpolitisch sei und friedlichen Protest an menschenfeindlicher Politik in Ungarn […]

  • Sich verletzbar schreiben

    Wieviel Persönliches geben AutorInnen beim Schreiben über sich preis? Und wo ist die Grenze, wenn es um psychische Krankheiten oder persönliche Verletzungen geht? Diesen und anderen Fragen gingen AutorInnen und LiteraturwissenschaftlerInnen kürzlich in der Diskussionsreihe „Mental Health und Literatur“ nach. Sie wurde vom Literaturforum im Brecht-Haus veranstaltet und fand Ende April in Form von Podiumsdiskussionen […]

  • Charles Michel oder: Wie sich die EU von Despoten instrumentalisieren lässt

    Der türkische Despot Erdogan hat der Europäischen Union ein Desaster beschert, indem er Ursula von der Leyen aufs Sofa herabstufte. Aber nicht Erdogan ist das Problem, sondern europäische Männer wie Charles Michel, hier mitspielen.

  • Ohne Frauenrechte kommt keine Revolution weiter

    … auch wenn demokratische Wahlen in Libyen von Genf von Berlin aus vorbereitet werden. Aber, ohne die Frauen einzubeziehen, wird es keinen Frieden in Libyen geben!

  • Immer wieder aktuell: Nachdenken über das Böse

    Angesichts der aktuellen Weltlage erinnert Juliane Brumberg an die Artikel über das Negative und das Böse, die in diesem Forum veröffentlicht wurden.

  • Die Vulva und das Heilige

    Warum es keine Beleidigung der Gottesmutter ist, wenn sie statt in der Mandorla in einer Vulva dargestellt wird, erklärt Dorothee Markert

  • Wir haben sehr viel Geld von euch bekommen!

    Ihr seid großartig. Auf unseren Spendenaufruf im September kamen bis jetzt sage und schreibe über 1000€ zusammen. Wir sind ganz platt und sehr dankbar für die Unterstützung. Und wir können mit dem Geld alles bezahlen, was wir an Infrastruktur brauchten und haben nun ein kleines Polster für die nächste Zeit. Also vielen Dank! Selbstverständlich sind […]

‹ ältere Beiträge